Bin gerade auf einige Webseiten gestoßen

Bin gerade auf einige Webseiten zur Geschichte der Fotografie gestoßen…

Eine österreiche Seite: Geschichte der Fotografie von Erich Habian.

Edgar Allan Poe über Daguerreotypie: The Daguerreotype “…The variations of shade, and the gradations of both linear and aerial perspective are those of truth itself in the supremeness of its perfection…”

Lewis Carroll war einer der besten Amateurfotografen seiner Zeit: Lewis Carroll Homepage Seine Zeit, das waren die 1850er Jahre… Wer Lewis Carroll ist? Der Autor von Alice im Wunderland!

Das Amerikanische Museum für Fotografie stellt frühe Meisterwerke aus: Masterworks from the History of Photography … An Exhibit from The American Museum of Photography

Das (vermutlich) erste Foto der Geschichte – von 1826, Belichtungszeit 8 Stunden! NI

Gerade auf dem Wohnzimmertisch zum Lesen:

cover Workshop kreative Schwarzweiss-Fotografie

– viele Tips zu Bildgestaltung und Bildaufbau, aber auch zur Arbeit in der Dunkelkammer (wovon das meiste sich in der digitalen Dunkelkammer nachvollziehen läßt). Interessant fand ich, daß auch bei den professionellsten Fotografen das “gewisse Etwas” eines Fotos erst bei der sorgfältigen Ausarbeitung entsteht. Die Puristen, die das “unbearbeitete Bild” vertreten, sollten da mal reinschauen.

coverund coverAußerdem: Die Kunst der Schwarzweiss-Fotografie: Architektur und Portrait.

Endlich! die neue Website ist online

Endlich! die neue Website ist online! Natürlich steckt viel Arbeit drin, und viel bleibt noch zu tun, aber in der Form ist es schon mal ganz präsentabel…

Mit CSS-Darstellung in verschiedenen Browsern hab ich ziemlich gekämpft – Safari stellt den Overflow von Bildern ganz anders dar als IE für Mac. Tipps und Hilfen zu CSS im Web gibt es nur wenige gute, unter anderem Selfhtml, Dr. Web und die sehr ausführlichen Seiten des W3C. Was mit CSS möglich ist, wird im css Zen Garden: The Beauty in CSS Design sehr eindrucksvoll demonstriert.